Lektürekurse

Schreiben

Unsere Lektürekurse bieten die Möglichkeit, sich im wöchentlichen Rhythmus zu treffen, um zu einem bestimmten Thema theologisch zu arbeiten. Sie werden von unseren Studienassistenten oder Mitgliedern des Leitungsteams durchgeführt. Die Termine werden in den ersten Vorlesungswochen gemeinsam festgelegt. Die Anmeldung erfolgt bei den Studienassistenten.


Die Lektürekurse für das SoSe 2018:

Die Anmeldung für alle Lektürekurse ist vorher nötig: info@theokreis.de

Dietrich Bonhoeffer: „Gemeinsames Leben“

Wie kann das Leben in einer christlichen Gemeinschaft gestaltet werden? Wie gehe ich als Christ mit den einsamen Stunden im Alltag um? Diese und andere Fragen beschäftigen Bonhoeffer in seinem kleinen Büchlein „Gemeinsames Leben“, das auch für uns im Theokreis viele Anregungen und Herausforderungen bereithält. Ein Buch, das man mindestens einmal in seinem Studium gelesen haben sollte!

Karl Heim: „Glaube und Denken“

Die Frage nach der Vereinbarkeit von Glauben und Denken beschäftigte Karl Heim in seinem ganzen theologischen Werk. Dabei ist ihm der fruchtbare Austausch mit den nichttheologischen Wissenschaften stets wichtig gewesen. Deshalb wollen wir in diesem Kurs gemeinsam Ausschnitte aus „Glauben und Denken“ lesen.

Philipp Jakob Spener: „Pia desideria“

Der Pietismus ist bis heute eine der prägenden Strömungen innerhalb der evangelischen Kirchen. Mit seinem Buch „Pia Desideria“ hat P.J. Spener einen entscheidenden Beitrag zu dieser Frömmigkeitsbewegung geleistet.

Gestorben für unsere Sünden. Lektürekurs zur Sühnetodtheologie

Warum ist Jesus am Kreuz gestorben? Brauchte Gott ein Menschenopfer um sich versöhnen zu lassen? Die Frage nach dem Kreuz beschäftigt die Theologie bis heute. Wir wollen uns an exemplarischen Beispielen aus der Theologiexgeschichte und der Gegenwart der Bedeutung des Kreuzestodes Jesu nähern.

Michael Herbst: „Lebendig! Vom Geheimnis mündigen Christseins.“

Hebräisch: Jona – ein Kleiner ganz groß

In diesem Semester schauen wir uns einen der „kleinen Propheten“ etwas genauer an und übersetzen das Buch Jona. Doch keine Angst: Das Hebräisch ist bei weitem nicht so schwer wie bei Jesaja oder Ezechiel. Also trau dich und mach dich mit uns auf den Weg, um in diesem kleinen Büchlein große Entdeckungen zu machen und dein Hebräisch aufzufrischen!

Lektüre des Neuen Testaments in Griechisch

Wer sein Griechisch frisch halten oder wieder auffrischen will, ist hier genau richtig. Gemeinsam wollen wir uns mit dem Neuen Testament in seiner Ursprache beschäftigen. Die Texte können dabei am Anfang des Kurses frei ausgewählt werden.